In Between

Künstler

Markus Kaesler

Titel

FRA – BKK

Serie

In Between

Jahr

2016

Ort

Reiseverlauf zwischen Frankfurt und Bangkok

Maße

13 cm x 18 cm

Technik

Direktbelichtung  auf Silbergelatine, im 30 cm x 40 cm Passepartout arctic white

Edition

Unikat

Künstler

Markus Kaesler

Titel

MAD – FRA

Serie

In Between

Jahr

2017

Ort

Reiseverlauf zwischen Madrid und Frankfurt

Maße

13 cm x 18 cm

Technik

Direktbelichtung  auf Silbergelatine, im 30 cm x 40 cm Passepartout arctic white

Edition

Unikat

Künstler

Markus Kaesler

Titel

FRA – ATH

Serie

In Between

Jahr

2018

Ort

Reiseverlauf zwischen Frankfurt und Athen

Maße

13 cm x 18 cm

Technik

Direktbelichtung  auf Silbergelatine, im 30 cm x 40 cm Passepartout arctic white

Edition

Unikat

In Between

„in between“ zeigt den Raum zwischen zwei Orten. Die Zeit einer Strecke auf lichtempfindliches Papier gebannt. Es zeichnet alle Spuren auf, die Licht während der Reise über Ländergrenzen und Kontinente hinweg auf dem Papier zurückgelassen hat. Beschreibt sozusagen das ‚das Dazwischen‘, das mit unseren menschlichen Sinnesorganen visuell nicht wahrgenommen werden kann. Eine Entfernungs – Zeit Kombination, die über unser herkömmliches Vorstellungsvermögen hinausgeht.
Die Belichtung beginnt in einem Land und endet in einem Anderen. Ein Prozess, der genau einmal möglich ist. Jede Wegstrecke ist in ihrer Kombination Strecke – Zeit ein nicht wiederholbares Ereignis. Man könnte sagen, dass es für den optischen Eindruck eines Bildes nicht wichtig ist, wie es entstanden ist. Hält man Fotografie für eine Kunst des Geschichtenerzählers, stellt man fest, dass der Entstehungsprozess Teil der Geschichte ist. Es macht einen Unterschied, ob ein Blatt lichtempfindlichen Papiers tausende Kilometer während der Belichtung gereist ist, oder ob es sich um ein Stück Papier handelt, auf das der optische Eindruck der Reise gedruckt wurde. Der Entstehungsprozess ist Teil der entstehenden Arbeit. Die wahre Geschichte kann nur von dem erzählt werden, der sie erlebt hat. Sozusagen als Zeuge des flüchtigen Momentes.
Die Ergebnisse sind Unikate, die sowohl den Fluss der Zeit als auch die Wegstrecke abbilden.