Florian W. Mueller // Shifting Elements

Ausstellung verlängert bis 23. Juli 2018

Florian W. Mueller, House of Goliath 5, 2017

House of Goliath 5, 2017, Fine Art Print auf Alu-Dibond, 100 x 150 cm, Edition 1/3

Florian W. Mueller, Mountains of Gold 6, 2017

Mountains of Gold 6, 2017, Siebdruck auf Butlerfinish, 150 x 100 cm, Edition 1/3

Florian W. Mueller, Not Christo, 2016

Not Christo, 2016, Fine Art Print auf Alu-Dibond, 80 x 80 cm, Edition 3/10

Florian W. Mueller, REM 12, 2017

REM 12, 2017, Fine Art Print auf Alu-Dibond, 80 x 80 cm, Edition 1/10

Florian W. Mueller, Fragments II, 2, 2017

Fragments II, 2, 2017, Fine Art Print auf Alu-Dibond, 50 x 75 cm, Edition 1/10

Florian W. Mueller, REM 13, 2017

REM 13, 2017, Fine Art Print auf Alu-Dibond, 80 x 80 cm, Edition 1/10

Florian W. Mueller, Lichtung Manhattan II, 2016

Lichtung Manhattan II, 2016, Installation Plexiglas LED, 59 x 39 cm, Edition 1/1

Florian W. Mueller, Lichtung Wald I, 2016

Lichtung Wald I, 2016, Installation Plexiglas LED, 59 x 39 cm, Edition 1/1

Florian W. Mueller, Crumble (in the Woods) 1, 2018

Crumble (in the Woods) 1, 2018, Fine Art Print auf Photo Rag, 30 x 30 cm, Edition 1/25

Florian W. Mueller, Crumble (in the Woods) 3, 2018

Crumble (in the Woods) 3, 2018, Fine Art Print auf Photo Rag, 30 x 30 cm, Edition 1/25

Florian W. Mueller, Papersky 29, 2016

Papersky 29, 2016, Fine Art Print auf Alu-Dibond, 80 x 120 cm, Edition 1/5

Florian W. Mueller, Paramnesie 02, 2016

Paramnesie 2, Fine Art Print hinter Acrylglas, Ø 50 cm, Edition 3/10

Florian W. Mueller, Paramnesie 03, 2016

Paramnesie 3, Fine Art Print hinter Acrylglas, Ø 50 cm, Edition 1/10

Florian W. Mueller, Paramnesie 08, 2016

Paramnesie 8, Fine Art Print hinter Acrylglas, Ø 50 cm, Edition 1/10

Florian W. Mueller, Paramnesie 28, 2016

Paramnesie 28, Fine Art Print hinter Acrylglas, Ø 50 cm, Edition 1/10

Florian W. Mueller, Paramnesie 22, 2016

Paramnesie 22, Fine Art Print hinter Acrylglas, Ø 50 cm, Edition 1/10

Florian W. Mueller, Paramnesie 30, 2016

Paramnesie 30, Fine Art Print hinter Acrylglas, Ø 50 cm, Edition 1/10

Florian W. Mueller, Concrete 1, 2014

Concrete I, 2014, Fine Art Print auf Alu-Dibond, 80 x 80 cm, Edition 2/10

Florian W. Mueller, Concrete Cross 3, 2014

Concrete Cross 3, 2014, Fine Art Print auf Alu-Dibond, 80 x 80 cm, Edition 2/10

Florian W. Mueller, Concrete Cross 32

Concrete Cross 32, 2014, Fine Art Print auf Alu-Dibond, 80 x 80 cm, Edition 3/10

Florian W. Mueller, Singularity 6, 2017

Singularity 6, 2017, Fine Art Print auf Photo Rag, 45 x 60 cm, Edition 1/10

Florian W. Mueller, Singularity 18, 2017

Singularity 18, 2017, Fine Art Print auf Photo Rag, 45 x 60 cm, Edition 1/10

Florian W. Mueller, Singularity 34, 2017

Singularity 34, 2017, Fine Art Print auf Photo Rag, 45 x 60 cm, Edition 1/10

Florian W. Mueller, Singularity 36, 2017

Singularity 36, 2017, Fine Art Print auf Photo Rag, 45 x 60 cm, Edition 1/10

Florian W. Mueller, Singularity 92, 2017

Singularity 92, 2017, Fine Art Print auf Photo Rag, 45 x 60 cm, Edition 1/10

Florian W. Mueller, MOA 1, 2015

MOA 1, 2015, Fine Art Print auf Alu-Dibond, 120 x 80 cm, Edition 1/5

Florian W. Mueller, Singularity 1, 2017

Singularity 1, 2017, Fine Art Print auf Photo Rag, 45 x 60 cm, Edition 1/10

Florian W. Mueller, Winterwald, 2015

Winterwald, 2015, Fine Art Print auf Alu-Dibond, 150 x 100 cm, Edition 1/3

Florian W. Mueller, Multivision Manhattan XVIII, 2017

Multivision Manhattan XVIII, 2017, Fine Art Print auf Alu-Dibond, 50 x 50 cm, Edition 1/10

Florian W. Mueller, Multivision Manhattan XVI, 2017

Multivision Manhattan XVI, 2017, Fine Art Print auf Alu-Dibond, 50 x 50 cm, Edition 1/10

Florian W. Mueller, Artefakt 1, 2017

Artefakt 1, 2017, Fine Art Print auf Alu-Dibond, 50 x 75 cm, Edition 2/10

Florian W. Mueller, Stargazer 3, 2015

Stargazer 3, 2017, Fine Art Print auf Alu-Dibond, 120 x 120 cm, Edition 1/5

Florian W. Mueller

Florian W. Mueller ist ein international ausgezeichneter und ausgestellter Fotograf. Seine Spezialgebiete sind Architektur, Landschaft und abstrakte Fotografie. Als Fotograf ist er Autodidakt. Er erschließt sich mit seiner Kamera eine Welt, die das scheinbar Unmögliche und kaum Vorstellbare sichtbar werden lässt. Nach verschiedenen Stationen als Set/Standfotograf bis zu Filmproduktionen und verschiedenen Aufträgen von Werbeagenturen reifte der Wunsch, eine eigene, eigenständige Form der Fotografie zu entwickeln und zu etablieren, um den Kontext fotografischer und künstlerischer Praxis zu erweitern. Beeinflusst von einem anderen professionellen Aspekt, der Kommunikation, entstanden im Laufe der Zeit mehrschichtige und mehrdeutige Bilder, die virtuell eine Interaktion mit dem Betrachter erfordern. Eine Tendenz zum Abstrakten ist dabei nicht als Alternative zur Realität erkennbar, sondern als Sichtbarmachung des Tatsächlichen.

Seine Arbeiten wurden in Galerien in Paris, London, Berlin, New York, Zhouzhou (China), Düsseldorf, Köln, Athen, Köping (Schweden) ausgestellt und werden im Juni 2018 in das Center for Fine Art Photography in Colorado, USA aufgenommen.

Seit 2013 ist er ein professionelles Mitglied des renommierten BFF (Berufsverband freier Fotografen und Filmgestalter e.V.) neben großen Namen wie F. C. Gundlach, Peter Lindbergh, Sarah Moon oder Oliviero Toscani (seit 2018 auch Mitglied des Regionalvorstands NRW). Seit 2016 ist der Mitglied der AOP (Association of Photographers) in London. Er leitete 2017 die erste „Porsche Photography Masterclass“ in Malaysia und unterrichtet Fotografie und Fine Art weltweit.

Neben vielen anderen Auszeichnungen erhielt er einen „Best of Category Award“ und wurde 6 x Finalist bei den AOP Awards 2017 in London. Bei den Tokyo International Foto Awards erhielt er Gold, Silber und Bronze für seine Arbeiten und Silber beim Prix de la Photographie in Paris. Zuletzt gewann er einen 1. und 2. Platz bei den International Color Awards 2018.

Liste der Werke

Fordern Sie gerne weitere Informationen zu diesen und weiteren Werken bei uns an: gallery@princehouse.de